Licht in EuropaIn Purgstall findet zusammen, was zusammen gehört: Energieverschwendung und Wasserkraft.

Es ist wieder einmal typisch, Purgstall übt sich in einer Meisterleistung. Unnötiger Energieverbrauch mit rücksichtslosem Wasserkraftausbau.

Da diskutieren wir über einen Kraftwerksneubau, der die restlose Ausnutzung der Erlauf zum Ziel hat. Eine Ausnutzung, die sozusagen über Leichen geht - die erste Leiche ist die Erlauf, eine ökologische Leiche und natürlich auch das Ortsbild - die Ortsbildleiche. Energie um jeden Preis. Auf der anderen Seite wird von der Gemeinde alles unternommen, um den Stromverbrauch zu steigern.

Mit stromsparender LED-Technik hätte man sparen können, aber nicht in Purgstall. Es wurde nicht ein einziger Lichtpunkt hinterfragt, ob er überghaupt notwendig ist und die Beleuchtungsstärke hätte man in vielen Fällen reduzieren können, aber das Gegenteil hat man gemacht. Die Einführung einer zeitlich eingeschränkten Beleuchtung hat man nicht einmal diskutiert und die Möglichkeit einer bedarfsgesteuerten Beleuchtung, auch nicht. Die Fassadenbeleuchtung ist sowieso eine fragwürdige Energieverschwendung, unabhängig davon, wer sie finanziert. Längst hat das einen Namen - Kulissenbeleuchtung für ein Kasperltheater, geprägt von einem Touristen, der mindestens einmal pro Jahr für ein paar Tage hier ist.

Das bedeutet Lichtverschmutzung, hoher Stromverbrauch und damit erhebliche Kosten, die vom Steuerzahler zu bezahlen sind. Der immer weiter steigende Stromverbrauch liefert dann die Argumente für die rabiaten Kleinkraftwerkler, die unsere Flüsse bis zum letzten Tropfen ausnützen und damit, wie in diesem Fall, ein Öko- und Ortsbilddesaster anrichten.

Dabei ist die Gemeinde in keiner Weise kooperativ. Nicht einmal bei Kleinigkeiten, die wenigstens zeigen könnten, dass man was machen kann oder will oder versteht. Da wär z.B. das immer leuchtende Licht bei der Kläranlage, im Natura2000-Gebiet, ein ökologischer Sargnagel. Da wäre das Licht im Garten des Kindergartens. Mit dummen Ausreden argumentierte man, wozu man das Licht braucht. Das ist es nicht, man will einfach auf ökologische Argumente nicht eingehen, und dafür sorgen dass der Energieverbrauch nicht sinkt. So wird öffentliches Geld in Profit umgewandelt.

Energieverschwendungsgemeinde Purgstall - eine Auszeichnung

Madagaskar Sozialis Austria

www.awekas.at

Login Form

Wetter von Purgstall

  22

Blitzortung.org
---------------

Lightningh-Map

---------------

Wetterradar

ALDIS mobile Gewitterkarte für Niederösterreich    Map

MEZ

MEZ

UTC

Free business joomla templates | Downloaded from http://www.templates4all.de